Erwartungen an die Nanny

15.09.2018

Möchte man seine Kinder von einer Nanny betreuen lassen, hat man grosse Erwartungen

Beispielsweise soll die Nanny zu den Kindern eine gute Beziehung aufbauen und eine verlässliche Bezugsperson für sie werden. Tatsächlich kann die Nanny für die Kinder eine sehr wichtige Rolle spielen und wird nicht selten zu einem  Familienmitglied.

Sowohl für die Kinder als auch für die Eltern ist das eine Bereicherung, kann man sich doch auch vollkommen auf die Nanny verlassen und ihr absolut vertrauen. Funktionieren kann so ein harmonisches Miteinander aber nur, wenn alle einen Teil zu einem guten Arbeitsverhältnis beitragen. Denn auch wenn die Beziehung fast schon familiär erscheint ist und bleibt es doch auch immer ein Arbeitsverhältnis zwischen der Nanny und den Eltern.

Darum geben wir allen Eltern ein paar Tipps, wie sie als Arbeitgeber zur Wohlfühl-Atmosphäre beitragen können

  1. Legen Sie ein Pflichtenheft an, in dem in Absprache mit der Nanny klar definiert steht, welche Aufgaben sie übernimmt. So kann es nicht zu Missverständnissen kommen. Und sollte doch einmal etwas anders laufen als geplant, hilft ein offener, respektvoller und freundlicher Austausch zwischen Nanny und Familie.
  2. Respektieren Sie, dass die Nanny auch noch ein Privatleben hat! Vereinbarte Arbeitszeiten müssen eingehalten werden. Ausnahmen, z.B. im Krankheitsfall, können natürlich vorkommen und hier kann man freundlich anfragen, ob die Nanny hier und da einspringen könnte. Man muss aber auch eine Absage respektieren, ohne es der Nanny übel zu nehmen - sie hat genau wie Sie ein Leben ausserhalb der Arbeit mit Familie, Freunden und Hobbies.
  3. Seien Sie offen für das neue Familienmitglied und deren Ideen! Es ist wunderbar, wenn die Nanny bei Ihren Kindern super ankommt und für sie eine wichtige Bezugsperson wird, mit der sie auch ihre Träume oder Sorgen teilen. Und ebenso ist es für Sie entspannend zu wissen, dass in Ihrer Abwesenheit alles prima läuft und die Nanny den Alltag mit Ihren Kindern selbständig und in Eigenverantwortung bewältigt.
  4. Schenken Sie Ihrer Nanny Vertrauen! Treffen Sie auf glückliche, zufriedene Kinder mit einem Lachen im Gesicht, wenn Sie nach Hause kommen, ist das der beste Beweis, dass in Ihrer Abwesenheit alles gut läuft.
  5. Zu guter Letzt: sagen Sie Ihrer Nanny immer wieder mal Danke! Jeder freut sich über ein bisschen Wertschätzung für seine Arbeit und Lob schafft Motivation!

 

NannySwiss

Die Vermittlungsagentur für Kinderbetreuung

Wir suchen Nannies

www.nannyswiss.ch

NannySwiss Premium

Die persönliche und exklusive Nanny-Suche. Wir übernehmen Suche, Überprüfung, Vorauswahl und Vorstellung passender Kandidaten. mehr erfahren ...

NannySwiss Inserat

Wir übernehmen die Suche und leiten alle Bewerbungen an Sie weiter. Sie übernehmen Überprüfung und Auswahl der richtigen Nanny. mehr erfahren ...

NannySwiss Jobs

Seit 2009 vermitteln wir. 4474 Nannies und 924 Familien sprechen für sich. Bewerben Sie sich als Nanny bei der Vermittlungsagentur für Kinderbetreuung. mehr erfahren ...